Ein Hoch auf die sozialen Medien – Eine Betrachtung aus der Sicht eines Bloggers

Facebook – der Bigplayer

Die unbestrittene Nummer Eins der Netzwerke ist Facebook. Weltweit die meisten Mitglieder. Wobei die wirklich goldenen Zeiten dürften vorbei sein. Die Jugend ist weitergezogen zu Messengerdienste wie Whatsapp oder Snapchat. Ist auch logisch, welcher Teenie will schon mit Papa und Mama befreundet sein? Überwachung, dann quasi inklusive. Seit auch die ältere Generation mit Facebook klarkommt, ist Facebook nicht mehr hipp genug.

Für mich als Blogger ist das Alter quasi irrelevant. Sport, Gesunde Ernährung, Abnehmen, Laufen… meist ein Thema für die Generation 30 + X. Und von diesen gibt es hier noch genug. Es gibt passende Gruppen, wo das Auftreten lohnend ist und man kann den Blog auf einer eignen Seite laufen lassen, somit stört und verprellt man nicht Freunde und Verwandte, die mit der eigenen Sport-, Lauf- und Kochbegeisterung eigentlich so gar nichts anfangen können. Finde ich eine schöne Sache.

Praktisch ist auch, dass man quasi von überall Posten kann. Die Facebook-App macht es eben möglich. Foto gemacht, Text geschrieben, Klick und schon ist der Status des aktuellen Laufs auf der Blogseite bei Facebook. Macht sich gut, bringt oft auch entsprechende Resonanz. Dazu kann man auch noch fleißig Hashtags verteilen unter denen die eigenen Berichte und Impressionen dann lesbar sind.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen