Ein Hoch auf die sozialen Medien – Eine Betrachtung aus der Sicht eines Bloggers

Google+ – Plus was?

Google+ wurde als Konkurrenz zu Facebook vom Konzern mit dem großen G geboren. Eine regrediere Nutzung der API machte es auch lange defakto unmöglich von Homepages oder aus anderen Anwendungen direkt auf Google+ oder seine Google+-Seite zu posten.

Mittlerweile – mit etwas Aufwand – geht auch dies. Nur ganz ehrlich gefragt… lohnt es?

Wenn man von Google-Accounts ausgeht, dürfte Google dem großen Konkurrenten Facebook mehr als ebenwürdig sein. Nur Accounts heißt nicht Google+-Nutzer. Ein Google-Account wird für viele Dinge gebraucht… Mail, Officedienste, Drive (die Google-Cloud), und und und… bedeutet aber nicht, das automatisch auch das Google+-Netzwerk genutzt wird.

Unter den sozialen Netzwerken ist Google+ die Nummer 2 mit über 500 Mio. Benutzer, von denen jedoch nicht ganz die Hälfe der Nutzer aktiv sind. Meine Erfahrung als Blogger jedoch ist: Google+ ist quasi Niemandsland.

Auf Google+ läuft nichts, aber auch wirklich gar nichts. Über die Google+-Seite kommen fast keine Besucher in meinem Blog. Null, nichts, nada…

Es gibt nur einen Grund warum ich Google+ weiter mitlaufen lasse… es macht für mich keinen zusätzlichen Aufwand. Die Posts landen automatisch dort und damit vergebe ich mir ja nichts.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen