1 2 3 5

Ein Hoch auf die sozialen Medien – Eine Betrachtung aus der Sicht eines Bloggers

Wer einen Blog hat, ist auch in den sozialen Netzwerken vertreten. Dies gehört mittlerweile nicht mehr nur zum guten Ton unter den Bloggern, sondern ist defakto zu einer Art Quasistandard oder ein Muss geworden, wenn man den gehört werden will. Facebook, Twitter, Google+ ist das Minimum, bei Bildern vielleicht Instagram und FlickR, als Ergänzungen noch TumblR und Pinterest, für Videos Youtube und wer Podcast macht, sollte die entsprechenden Verzeichnisse nicht vergessen. Für die persönliche Kommunikation vielleicht noch Whatsapp. Man, kann in vielen Netzwerken vertreten sein, muss dies aber nicht.

Read more

Thespiritofthehawk.de macht Pause

Es war die letzten zwei, drei Wochen ohnehin schon verhältnismäßig ruhig in meinem Blog und um es auf die Spitze zu treiben: Es wird erstmal noch ruhiger. Krank, zuviel im die Ohren und um ehrlich zu sein, derzeit einfach kein Bock, sorgen dafür das ich sage: Einfach mal zwei Wochen die Kiste aus und Pause.

Seit 2 ½ Wochen laboriere ich an den Folgen eines Sturzes in München auf dem Messegelände herum, wo ich mich mittlerweile Frage, wie es mir möglich war, soviel auf der Messe rumzulaufen. Immer wieder wenn es gerade wieder bergaufgeht, sagt der Rücken „Nö, kein Bock, ich mache zu“. So blieb es gestern bei der Trainingseinheit auch nur bei einem Antesten mit prompt erfolgten Abbruch. Dazu macht sich ein aufkommender grippaler Infekt bemerkbar.

Nach derzeitigem Stand gehe ich daher auch davon aus, das ich in 5 ½ Wochen in Hannover nicht oder, wenn überhaupt nur auf einer kürzeren Distanz an den Start gehen werde. Unter den Voraussetzungen einen Halbmarathon laufen zu wollen, macht für mich derzeit wenig Sinn.

Zurzeit suche ich unter anderem nach einem neuen Hausarzt. Auch wenn die Akut-Hilfe zuletzt mal einigermaßen gut lief, gibt es mehr Punkte die für ein gehen, als für ein bleiben sprechen. Das schwierige ist, was Passendes zu finden um nicht vom Regen in die Traufe zu kommen.

Es ist derzeit bei mir Zuviel was parallel läuft: Gesundheit, Stress im Job, Zuhause viel zu Organisieren und manches läuft derzeit nicht wirklich so, wie ich es gerne hätte. Gleichzeitig versuche ich das ein oder andere umzustrukturieren, um wieder mehr Zeit freischaufeln zu können. Derzeit fehlt mir einfach Zeit für Dinge die ich gerne mache und noch wichtiger für Sachen die derzeit eigentlich dringend Notwendig wären.

Ich gehe davon aus, dass die Pause, die ich übrigens auch auf die sozialen Netzwerke beziehe, mir guttun wird, und sage daher baba, lauft gut… bis irgendwann so um den 11.03….

Heute auf dem Teller – Eierkuchen mit Quark, Möhre und Lauch-Füllung

Langsam geht es wieder zurück…. Back2Normal. Der Sturz in München hatte mich doch stärker mitgenommen, als gedacht. Schmerzen kamen, gingen und kamen wieder. Eine Prellung machte Probleme, sorgte immer wieder dafür, das die gerade weich geklopfte Muskulatur wieder verkrampfte und ich wieder schmerzen im Rücken hatte. Setzte ich mich ins Büro, kam ich 5 Min. später wieder raus, weil ich es nicht ausgehalten hatte. Wenn ging es eigentlich nur von Tabletten und Spitzens Gnaden. Braucht so keiner und toi, toi, toi… seit dem Wochenende hält der Rücken wieder. Aber nicht zu früh jubeln, ich hatte es schonmal soweit das ich zwei Tage schmerzfrei war, wollte am nächsten Tag gerne laufen und dann…

In der Küche treib ich es heute Bunt. Lauch fein gehobelt, Möhren fein geschnitten, in der Pfanne angebraten und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Quark mit Kräuter gemischt und kühl gestellt, derweil einen Eierkuchen ausgebacken und auf dem Teller gegeben. Mit Quark bestrichen und dann von dem Möhren-Lauch-Gemüse eine Portion draufgegeben. Das Ergebnis sieht, wie man sieht, nicht nur gut aus, ist auch noch sehr sehr lecker. 

Zurück ins Training geht es am Mittwoch… vorausgesetzt, es bleibt bis dahin alles Schmerzfrei…

Read more

Zu Besuch auf der ISPO in München

Genau zu dem Zeitpunkt, wo dieser Beitrag veröffentlicht wird, soll der Nachtzug der Österreichischen Bahn im Münchener Hauptbahnhof am Bahnsteig stehen. 7:08 Uhr steht auf meinem Fahrplan. Und wenn mich der Schaffner freundlicherweise rechtzeitig geweckt habe, bin ich schon eine Stunde wach.

Im Bahnhof werde ich bei einer der WC-Anlagen stehen, dort die Duschgelegenheit nutzen, mich umziehen und Frühstücken und dann geht es auf in Richtung Messestadt… Der Zeitplan ist knackig, soweit ich weiß soll ein Vizeweltmeister und ein Europameister im Triathlon auf der Messe sein und paar Weltklasseskifahrer. OK, sicher nette Typen, mich interessiert mehr was die Hersteller zu bieten haben.

Read more

Info

Bitte nicht wundern, wenn es zur Zeit etwas leiser ist. Durch die Reisevorbereitungen für das kommende Wochenende zur ISPO nach München ist zeitlich bei mir ziemlich landunter. Wenn man sehen muss, das jemand schwerbehinteres zuhause bleibt und versorgt werden muss, nebenbei doch Medikementenfragen geklärt werden müssen und Heizmaterial frühzeitig ausgeht und bei den Händlern – ist ja quasi schon Frühling – keins verfügbar ist. Dann wird schnell die Zeit knapp, zumal Arbeit, die reguläre Versorgung zuhause und mein Training ja normal weitergehen soll und muss.

Ich werde diese Woche noch den Wochenbericht für letzte Woche nachreichen. Einen Wochenbericht für diese Woche wird es kommende Woche Montag/Dienstag geben. Die täglichen Berichte fallen bis Mitte nächster Woche aus Zeitgründen aus. Ich bitte um Verständnis.

Read more

Neuer Instagram-Kanal

Ich habe mich entschlossen Nägel mit Köpfen zu machen. Ab sofort hat der Blog seinen eigenen Instagram-Kanal. Dieser wird dann auch regelmäßig auf aktuelle Sachen im Blog eingehen. Mein bisheriger Kanal, wird weiter aktiv bleiben, jedoch als mein persönlicher Kanal, wo eben auch mal andere Dinge zu sehen sind als da wo es um meinen Blog geht.

Derzeit fülle ich den neuen Kanal instagram.com/thespiritofthehawk.de noch vom PC aus – danke an die Programmierer des Tools GramblR. In Zukunft erhält der Blogkanal dann irgendwann aber die Fotos direkt von der Homepage aus. Wir mal wieder so ein Gefälligkeitsding, wo ich bei einem Tool dann schuld bin, das es eine deutsche Übersetzung gibt. 😛 

Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß mit dem neuen Kanal… die ersten Bilder sind schon online… und ich verschwinde nun mal zum Training, bis später.

Read more

Adventskalendergewinnspiel – Die Gewinner

In den meisten Regionen endet am heutigen Dreikönigstag die Weihnachtszeit. Das Gewinnspiel wurde beendet, die Preise sind verlost. Und hier nun die Gewinner…

Halt, halt, stopp Moment, bevor ich die Gewinner ehre, noch ein paar Worte:

Die Lösung ist natürlich auf jeder Seite meines Blogs zu lesen: “Laufen macht den Läufer froh”. 24 Buchstaben. An jedem Tag gab es einen Buchstaben. Insgesamt haben 32 Leute an dem Gewinnspiel teilgenommen. 1 Lösung war leider falsch. Eine gute Quote.

An dieser Stelle möchte ich auch den Besuchern danken die über diverse Gewinnspielseiten kamen und nicht teilgenommen haben. Augenscheinlich wurde meine Bitte erhört. Danke, das Ihr kleinen Blogs wie den meinem die Chance gebt, seinen Stammbesuchern zu danken.

Read more

Neue Kategorie: Regiotipp

Bei meinen Berichten kamen öfter fragen, wo den das ein oder andere tolle Produkt, was ich so loben würde herkommt. Da viele Leser meines Blogs auch aus meiner Region kommen, habe ich mich entschlossen, in loser Folge Produkte aus heimischer Herstellung, die ich persönlich gut finde vorzustellen. Dies kann mal Käse, mal Honig oder auch andere natürliche Produkte oder auch ein Hof, sein dessen Erzeugnisse ich bevorzuge.

Den Anfang wird an diesem Woche ein Imker sein, der neben normalen Honigsorten wie Wald-, Wiesen-, Frühlingsblütenhonig auch besondere Spezialitäten wie Honig mit Vanille, Zimt, Sanddorn oder Ingwer im Angebot hat. Schon wenn ich dran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Ich hoffe die neue Kategorie macht Euch genauso viel Spaß, wie meine Berichte rund ums Training oder die Produkttests zu Laufprodukten.

Read more

Frohes neues Jahr

Das alte Jahr ist vergangen. Der eine wird sagen “Gott sei dank!”, der andere “Och, schon, ich hatte mich doch gerade erst an 2016 gewöhnt…” So ist das mit Jahren. Kaum da, sind sie wieder weg. Habt Ihr Euch auch, das ein oder andere vorgenommen? Na, dann wünsche ich Euch viel Erfolg.

2017 werde ich das machen, was ich eigentlich schon die letzten Jahre immer hätte tun sollen: Ich werde mich über jeden schönen Lauf freuen, die schlechteren großzügig vergessen und jedes Kilo feiern was auf dem Weg zum Brandenburger Tor langsamer ist, als ich es bin. Kein schlechter Plan, oder?

Ich wünsche Euch allen ein frohes und hoffentlich gesundes neues Jahr. Die Sache mit dem Glück müsst Ihr schon selbst machen. Ihr kennt das alte Sprichwort doch: “Jeder ist seines Glückes eigener Schmied.”

Im Laufe des Neujahrtages werde ich einen kleinen Ausblick auf 2017 wagen… Läuferisch, Gesundheitlich, Reisetechnisch, Sportlich und auch in Sachen meines Blogs wird sich das ein oder andere tun.

Ich danke Euch allen für die Treue im vergangen Jahr. 2016 hat bewiesen, es kann Scheiße kommen, aber vieles wird dann auch wieder gut. Im diesem Sinne, kann 2017 noch nur laufen… also viele Kilometer uns allen…

Euer

Norbert Beck aka ThunderHawk

Read more

1 2 3 5

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen